,

Neue Abteilung der SG Südstern: Startschuss für den kreativen Freizeitsport

Angefangen hat es in der Sporthalle an der Ringstraße. Bewegung sollte es sein, gern Fußball und gern unprofessionell, Hauptsache mit Spaß und ohne Blutgrätschen. Unter diesen Bedingungen fanden sich donnerstags ab 20:30 Uhr erst sechs und später immer mehr Männer in bestem Alter zusammen. Mitglied in der SG Südstern war zu diesem Zeitpunkt keiner. Nach der Hallensaison zog es die mittlerweile feste Gruppe, genannt „Gin-Kickers“, raus aufs Feld.

Gemeinsam mit dem Verein wurde eine Lösung für die Nutzung des Platzes im Wiesengrund gefunden. Nun, über ein Jahr nach den ersten Traumtoren in der Halle, immer mal etwas Knie und jeder Menge fiesem Muskelkater, sind fast alle Spieler noch aktiv. Und nicht nur das, sie sind nun auch Mitglieder in der neuen Freizeitsport-Abteilung der SG Südstern Senzig. Die Gruppe hat sich nicht nur als feste Spielgemeinschaft gefunden. Hinter dem Eintritt in den Verein steckt noch etwas mehr: Es ist die Idee des unprofessio- nellen Charakters, des unkomplizierten und zwanglosen Zugangs und des Schaffens von Spielmöglichkeiten für jeden. In der neuen Freizeitsport-Abteilung soll es auf keinen Fall nur beim Fußballspielen bleiben. Das Interesse an einem Beachvolley-Platz im Verein ist riesig. Fußball-Golf ist im Gespräch. Stand-Up-Paddling, Geocaching oder auch von Tennis im Verein wird geträumt, von Angeboten für Familien, vom Skaten, Moonhopper-Gruppen oder Einrad-Fahrgemeinschaften. Zukünftig, so wünschen es sich die Initiatoren der Gin-Kickers, wollen wir einfach mal alles laut denken und so Gleichgesinnte zusammenbringen. Vielleicht lassen sich sportli- che Kreativität, Fördermöglichkeiten und fachliche Kompetenzen so geschickt verknüpfen und am Ende ganz vielfältige Angebote gemeinschaftlich umsetzen. „Wir freuen uns auf eine vom Spaß geleitete große Freizeitsport-Abteilung“, so Gunnar Lersch, taufrischer Leiter der neuen Gruppe.